Band 1: Management im Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft

Band 1: Management im Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft

Der sich vollziehende Wandel in unseren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen lässt eingangs die Frage nach den notwendigen Konsequenzen im Denken und Handeln des Managements stellen. Eine neue Managementlehre, die sich den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen stellen will, verlangt andersartige Konzepte, die sich allerdings durchaus aus der herrschende Betriebswirtschaftslehre heraus entwickeln lassen. Dies erfordert jedoch eine Fachdiskussion darüber, welche Schwerpunkte in Forschung und Lehre zu setzen sind, um den sich verändernden Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft gerecht werden zu können. „Ist also eine Wende im Management notwendig“

Als Antwort auf die sich ergebenden Fragen wird mit dem St. Galler Management-Konzept der Versuch gemacht, die Aufgaben des Managements zeitgemäss zu definieren und ganzheitlich einen strukturierten Ansatz notwendiger Integration der vielfältigen Facetten der Managementaufgabe als Bezugsrahmen vorzustellen. Die Diskussion der daraus resultierenden Veränderungen ergeben nichts weniger als die Feststellung, dass wir einer Art Paradigmawechsel im Management von den vorausgehenden Anschauungen über Organisation und Führung im Hinblick auf die vor uns liegenden Herausforderungen ausgesetzt sind, den es gilt bewusst zu machen. Dieser Wechsel wird unterstrichen durch den sich derzeit vollziehenden Übergang von einer industriell geprägten Wirtschaft und Gesellschaft im sekundären Bereich zu einer dienstleistungsorientierten Wissensgesellschaft im tertiären und quartären Sektor, die von anderen Erfolgsfaktoren getragen wird. 

Im Ergebnis gewinnt dabei der Mensch als knapper und autonomer Wissensträger eine neue kritische Rolle in unseren Organisationen, was zu weiteren Überlegungen für seine Integration in intelligenter werden müssenden Organisationsformen Anlass gibt.

Zunächst gilt es im Rahmen des Management-Konzepts die konstitutiven Rahmenbedingungen, aufgrund derer das Management seinen wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben nachkommt, zu betrachten. Dies beginnt bei der wertgeprägten Unternehmungs­- und Managementphilosophie, die inhaltliche und verhaltensmässige Rahmenbedingungen für das Wirtschaften und Verhalten in der Unternehmung setzt. Sie setzt sich fort in den organisatorischen Rahmenbedingungen der Unternehmungsverfassung – der “corporate governance” deren Spielregeln an veränderte Bedingungen und Erwartungen anzupassen sind. Inhaltlich konkretisieren sich derartige Überlegungen im normativen Management in realisier- und überprüfbaren Zukunftsvisionen und in konkreten auftragsbindenden Missionen – zur Schliessung von Lücken zwischen dem visionären Fernziel und dem gegebenen Status der Entwicklung. Leitbilder können dabei ein visions- und missionsorientiertes Verhalten kommunikativ unterstützen.

Aus dem Inhalt

  • Geleitwort des Herausgebers Dr. Christian Abegglen zu »Gesammelte Schriften von Knut Bleicher«
  • Die 6 Bände des Werkes im Überblick
  • Meilensteine der Entwicklung eines Integrierten Managements
  • Geleitwort von Frau Bettina Würth, Adolf Würth GmbH, Künzelsau

Das Leben und Werk von Knut Bleicher

Zum Herausgeber Christian Abegglen

Inhaltsverzeichnis

I Veränderung in Wirtschaft und Gesellschaft (Knut Bleicher)
II Paradigmenwechsel zur Wissensgesellschaft (Knut Bleicher/Jürgen Berthel)
III Paradigmenwechsel im Management? (Knut Bleicher)
IV Veränderung in Wirtschaft und Gesellschaft (Knut Bleicher)
V Die neue Offenheit – Strategien, Strukturen und Kulturen im Wandel (Knut Bleicher)
VI Unternehmensführung auf der Suche nach neuen Konzepten (Knut Bleicher)
VII Aufgaben der Unternehmungsführung: Lenken und Gestalten der Unternehmungsentwicklung (Knut Bleicher)
VIIIA Integration durch das neue St. Galler Management-Konzept (Knut Bleicher)
VIIIB Integriertes Management (Hermann Simon)
IX Unternehmungsphilosophien im internationalen Wettbewerb (Knut Bleicher)
X Betriebswirtschaftslehre als Management- und Führungslehre (Knut Bleicher)
XI Wende im Management – wie unsere Unternehmungen das Tanzen lernen (Knut Bleicher)